Grundsteuer - Die Reform ist gestartet - Fristverlängerung

Das Verfahren zur neuen Grundsteuer ist gestartet. In den vergangenen Wochen wurden etwa 120.000 Infobriefe an die Bürgerinnen und Bürger im Bezirk des Finanzamts Lörrach verschickt. Weitere etwa 20.000 Briefe im Bereich der Land- und Forstwirtschaft folgen im Oktober.

Der Nachfragebedarf der Bevölkerung zu den verschiedensten Problemen ist derzeit dementsprechend hoch. Insbesondere die Nachfrage nach Papier-Vordrucken wirft Probleme auf.Das Finanzamt weist zunächst ausdrücklich darauf hin, dass eine Erklärungsabgabe in Papier-Form statt per Elster (www.elster.de) die absolute Ausnahme darstellt und kraft gesetzlicher Regelung einer vorherigen sogenannten „Härtefallprüfung“ bedarf.Die Erklärungsabgabe per Elster bietet aber vor allem sowohl für die Bürgerinnen und Bürger wie auch für die Finanzverwaltung erhebliche Vorteile. Gerade die mittlerweile im Elster-Portal nach Aufruf des Grundsteuer-Formulars verfügbare „Ausfüllanleitung“  erleichtert die Erklärungsabgabe für die Anwender ganz erheblich. Dazu müssen die Grundstückseigentümer nicht zwingend einen eigenen Elster-Zugang verwenden, sondern können auch auf den Zugang eines nahen Angehörigen zurückgreifen. Wer aufgrund der Grundsteuer einen Elster-Zugang einrichtet, kann diesen auch zukünftig komfortabel z.B. für die Einkommensteuererklärung nutzen.Die wichtigsten Eintragungsdaten finden die Bürgerinnen und Bürger auf dem Informationsschreiben selbst (z.B. EW-Aktenzeichen) und unter www.gutachterausschuesse-bw.de (z.B. Grundstücksgröße oder Bodenrichtwert).

Für weitere Fragen steht Ihnen die zentrale Homepage zur Grundsteuerreform www.grundsteuer-bw.de zur Verfügung.Ein Erklärvideo kann Ihnen weiterhelfen.Daneben hat das Finanzamt Lörrach verschiedene Telefon-Hotlines eingerichtet:Bei fachlichen Fragen Telefon 07621 1678-195Bei technischen Fragen zum Elster-Zugang (z.B. bei Registrierung): Telefon 07621 1678-389, -405, -387 oder -388Außerdem können Fragen über das Kontaktformular https://Kontakt.fv-bwl.de gestellt werden.

Sollten temporär Probleme bestehen, wie etwa aufgrund einer Funktionsstörung des Elster-Portals, ist auch zu beachten, dass die Erklärung erst spätestens bis 31. Oktober 2022 einzureichen ist. Achtung: Die Frist wurde einmalig bis Ende Januar 2023 verlängert.
Der Besuch der Infothek der Finanzämter ist weiterhin nur mit Terminvereinbarung möglich. Aufgrund der hohen Nachfrage an Terminen zur Prüfung, ob die Abgabe in Papierform erfolgen kann („Härtefallprüfung“), wird das Finanzamt Lörrach ab sofort Sondersprechnachmittage anbieten. Diese sind immer montags- und dienstagsnachmittags jeweils von 13 bis 15.30 Uhr. Eine Terminvereinbarung ist hier nicht nötig. Der Service an diesen beiden Nachmittagen beschränkt sich ausschließlich auf die Prüfung, ob die Abgabe der Grundsteuererklärung in Papierform erfolgen kann und auf die Ausgabe der dafür benötigten Vordrucke. Andere Anliegen können an diesen Nachmittagen aus organisatorischen Gründen nicht bearbeitet werden.Bürgerinnen und Bürger können den vollen Service der Infothek zu den regulären Öffnungszeiten in Anspruch nehmen, wenn sie vorab einen Termin beim Finanzamt Lörrach buchen. Termine können entweder über die Homepage des Finanzamts Lörrach vereinbart werden oder über die Termin-Hotline, Telefon 07621 1678-329.Die allgemeinen Öffnungszeiten des Finanzamts sind: Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag von 8 bis 12 Uhr und am Donnerstag von 8 bis 12 Uhr und von 13 bis 17.30 Uhr.

Gemeinde Aitern

Bürgermeister Manfred Knobel
Schulweg 6
79677 Aitern
Telefon 07673 350.
E-Mail: gemeinde.aitern@t-online.de

Verbandsverwaltung

Gemeindeverwaltungsverband Schönau im Schwarzwald
Talstraße 22
79677 Schönau im Schwarzwald
E-Mail
Telefon 07673 8204-0
Fax 07673 8204-14

info@schoenau-im-schwarzwald.de
Kontaktformular

Öffnungszeiten der Verbandsverwaltung im Rathaus Schönau

Montag bis Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag                    
14.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag
14.00 bis 16.30 Uhr